Grundlegende Studien zur Streuung atomarer Projektile an Oberflächen

1. Experimenteller Aufbau

2. Elektronenemission bei der streifenden Streuung an Oberflächen von Isolatorkristallen

3. Elektronenemission bei streifender Streuung an einer Al(111) Oberfläche

4. Kinetische Elektronenemission unter axialen Channeling-Bedingungen

5. Aktuelle Publikationsliste des Projektes

Ziel des Projektes ist die Untersuchung der Elektronenemission bei der Streuung von atomaren Projektilen an Oberflächen von Einkristallen. Die verwendete Methode für das Studium dieser Wechselwirkungsmechanismen beruht auf der streifenden Streuung. In diesem Streuregime werden die Projektile durch ein planares Oberflächenpotential geführt (Oberflächen-Channeling), was sich in definierten Trajektorien aller Projektile äußert.

Für die Emission von Elektronen aus Festkörpern existieren zwei Mechanismen.

  • Potentialemission: Emission von Elektronen aufgrund der im Projektil gespeicherten potentiellen Energie
  • Kinetische Emission: Elektronen werden aufgrund der kinetischen Energie des Projektils emittiert.

Da bei der Streuung von Ionen beide Emissionsmechanismen beteiligt sind, ist die direkte Messung der kinetisch emittierten Elektronen erschwert. Um dieses Problem zu umgehen, werden die Experimente mit atomaren Projektilen durchgeführt. Ein weiterer Vorteil ist das Fehlen der Bildladungsattraktion auf der einlaufenden Trajektorie. Speziell für Untersuchungen der Elektronenemission an der kinetischen Schwelle ist es wichtig, die Ausbeuten sehr präzise zu bestimmen. Wichtig für das Studium des Schwellenverhaltens der Elektronenausbeute ist die koinzidente Messung von Projektilenergieverlust und Zahl der emittierten Elektronen. Die Bearbeitung der Vorhaben erfolgt in Kooperation mit der Arbeitsgruppe von Prof. F. Aumayr und Prof. H.P. Winter ( TU-Wien, Österreich), die auf dem Gebiet der ioneninduzierten Elektronenemission international ausgewiesen ist und den Detektor für den Elektronennachweis zur Verfügung gestellt hat.

© pgd5.physik.hu-berlin.de